Dokumentationsarchiv Österreichischer Heimkinder
Helge Schmucker, Dr. iur., Senatspräsidentin des OGH i.R.Studium  an  der  Universität  Wien,
seit  1974  Richterin  im  Strafrechtsbereich  Wien,  1990  bis 1993  beim  Oberlandesgericht  Wien,
Schwerpunkt  Medienrecht.  1994  bis  2010  tätig  beim Obersten   Gerichtshof,
ab 2006   Senatspräsidentin   eines   Senats   in   Strafsachen   mit Spezialmaterie   Medienrecht,
2003   bis   2010   Vorsitzende   zweier   Senate   der   Obersten Berufungs-und Disziplinarkommission für Rechtsanwälte.
Züchtigungsrecht
1954 warnt der damalige Direktor der Erziehungsanstalt Eggenburg, Karl Buresch das Personal Züchtigungen vorzunehmen da dies bei Disziplinarmittel und Strafrechtlicher Verfolgung verboten ist.
Dieses Schreiben mit Züchtigungsregeln geht 1956 an den Jugendamtsleiter Tesarek. Trotz Züchtigungsverbot reagiert dieser nicht und lässt in der Anstalt St. Martin weiter Foltern und Züchtigen....
Obwohl man als Jugendamtsleiter die Gesetze genauestens kennen sollte stellt Jugendamtsleiter Prohaska 1967 eine Anfrage zur Regelung der Disziplinarmittel an das Innenministerium.
Die zu erwartende Antwort des Innenministeriums an Jugendamtsleiter Dr.Prohaska, trotzdem wird während seiner gesamten Amtszeit weiter gezüchtigt uns misshandelt....
Die Heimdirektoren werden informiert......es wird weiter geschlagen......